Logo5

www.gs-ohmstede.de / 2: Unsere Schule > Teilgebundene Ganztagsschule
.

Teilgebundene Ganztagsschule Diesen Text vorlesen lassen

Autor: nicolegourdonbrand 10.09.2017

Was bedeutet teilgebundene Ganztagsschule bei uns?

Die Schüler sind verpflichtet, dienstags und donnerstags bis 14.00 Uhr (Klasse 1+2) bzw. bis 15:00 Uhr (Klasse 3+4) an schulischen Angeboten teilzunehmen.

Das Besondere an unserer Schule ist,

  • dass Sie an den anderen Tagen mit einer Art "Baukastensystem" selbst entscheiden, ob Ihr Kind bis 13.00, 14.00 oder 15.00 Uhr (freitags bis 14.00 Uhr) in der Schule kostenfreie Angebote wahrnimmt.
  • dass wir für diese Angebote (Vertragsgestaltung) selbst verantwortlich sind. Wir geben die Betreuung nicht an einen anderen Träger ab, sondern gestalten - auch mit Hilfe von mehreren Vereinen des Stadtteils, den Lehrern sowie unseren pädagogischen Mitarbeitern - den Nachmittag selbst.
  • dass wir bei der Rhythmisierung mehr Möglichkeiten haben. Das bedeutet, wir können in den Vormittag oder bereits in die Mittagszeit die Ganztagsangebote in den Stundenplan integrieren.

Dadurch haben wir mehr Zeit für

  • selbstständiges Arbeiten
  • Differenzierungsmaßnahmen
  • Arbeits- und Übungsstunden
  • Sozialtraining
  • Berücksichtigung des individuellen Lerntempos
  • Kooperative Arbeitsformen
  • "Freizeitangebote" in der Schule (Bereiche Sport/Gestalten/Denken/Sozial)

Die Vorteile für Ihr Kind:

  • Vormittags und nachmittags gelten die gleichen Regeln und pädagogische Grundsätze. Die Schulleitung bleibt den ganzen Tag über weisungsbefugt.
  • Die Schüler kennen die Ansprechpartner.
  • Wir wählen nur außerschulische Anbieter aus, die zu unserer Schule passen.
  • Die Schüler (über die Schülervertretung) machen regelmäßig Vorschläge für Angebote. Wenn genügend Interesse besteht, setzen wir das Angebot um.
  • Die Lehrer lernen Ihr Kind in einem Angebot von einer anderen Seite kennen. Dadurch schätzen sie Stärken, die im Unterricht vielleicht nicht so zur Geltung kommen.
  • Lernen findet nicht nur im Unterricht statt.
  • Wenn die Schüler ein Angebot nicht mögen, können wir sehr kurzfristig einschreiten und es verbessern bzw. ändern.
  • Durch die verschiedenen Wahlmöglichkeiten der Angebote hat Ihr Kind klassen- und auch jahrgangsübergreifend Kontakt zu Mitschülern. Es schließt auch Freundschaften außerhalb der Klasse. Das kommt dem Schulleben zugute.

Fast 90% unserer Schüler nehmen freiwillig an den Ganztagsangeboten teil.

Dadurch ist Schule ist nicht nur Lernort, sondern wird auch Lebensraum.

Dieser Artikel wurde bereits 194 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
12195 Besucher