Logo5

.

Klimafrühstück Diesen Text vorlesen lassen

Autor: nicolegourdonbrand 23.07.2017

Artikel von Frau Grundmann-Pophanken

Frühstück fürs Klima

Kurs zum 4. Mal an der GS Ohmstede

17 Kinder erfahren von RUZ Mitarbeiterinnen alles über das Klima.

von Angelina A. (Klasse 4a)

Ohmstede - Was klimafreundliche Produkte sind, und was man besser zu sich nehmen sollte, lernten die Kinder beim Klimafrühstück kennen.

Die Umweltwissenschaftlerin Christel Sahr leitete das Klimafrühstück vom Regionalen Umweltbildungszentrum zusammen mit der FSJlerin Yaroslava Lysenko. Mit ihrem selbst gemalten Bilderbuch erklärte Yaroslava, was das schwer zu verstehende Wort "Klima" überhaupt ist. Das Klima hat im Gegensatz zum Wetter längere Zeiträume, in denen die Temperatur gemessen wird.

Klimafrühstück 001

In der schön gedeckten Mensa gab es erst mal ein Frühstück, aber kein gewöhnliches. Nun stellte sich den Kindern die Frage, welche der zur Auswahl stehenden Produkte sie essen sollen: Bio oder nicht Bio? Produkte aus der Nähe oder aus der Ferne? "Natürlich Bioprodukte", riefen viele der Kinder. Außerdem verriet uns Christel Sahr: "Es ist etwa 1 Grad Celsius wärmer geworden auf der Erde." Das klingt nicht viel, aber dadurch steigt der Meeresspiegel an, weil das Eis am Nord-und Südpol schmilzt.

Warum sind Bioprodukte besser?, wollten die Kinder wissen. Weil sie umweltfreundlich hergestellt wurden und damit weniger CO2 verursachen und dadurch das Klima schonen, denn die Menschen dürften nur 2 Tonnen CO2 verbrauchen, damit die Temperatur nicht noch weiter ansteigt. Produkte wie die Birnen aus Südafrika werden mit dem Flugzeug transportiert und das verursacht mehr CO2 als Birnen aus der Nähe. Am besten ist es, saisonal und regional einzukaufen. Da die Erdbeeren bei uns im Mai bis Juni geerntet werden, sind die saisonal. Diesen Einkaufstipp kann man sich gut merken: Regional ist 1. Wahl und saisonal ist optimal. So sieht ein Klimafrühstück aus.

Klimafrühstück 002

Diesen Berg an Plastik für ein Frühstück kann man vermeiden, wenn man klimafreundlich einkauft.

Dieser Artikel wurde bereits 170 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
5653 Besucher