Logo5

www.gs-ohmstede.de / 6: Elterninfo / 6.7: Ihre Verantwortung > Ihre Verantwortung / Mitwirkung
.

Ihre Verantwortung / Mitwirkung Diesen Text vorlesen lassen

Autor: nicolegourdonbrand 23.07.2017

Krankmeldung: Wenn Ihr Kind krank ist, melden Sie es bitte bis 7.30 Uhr telefonisch (AB) im Sekretariat ab. Die Nachmittagsangebote werden nicht nur von schulischen Mitarbeitern betreut. Daher ist eine Abmeldung ist wichtig, damit wir auch den Nachmittagsanbietern Bescheid geben können und Ihr Kind nachmittags nicht gesucht wird. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind zusätzlich schriftlich im Schulplaner für die Klassenleitung.

Falls Ihr Kind eine ansteckende Krankheit hat (Sie unterschreiben bei der Anmeldung die Kenntnisnahme des Seuchengesetzes), geben Sie uns schnellstmöglich Bescheid, damit wir Vorsichtsmaßnahmen ergreifen können. Auch bei Fieber lassen Sie Ihr Kind bitte zuhause. Im Fall eines Magen-Darm-Infekts muss Ihr Kind 24 Stunden spuckfrei sein, bevor Sie es wieder in die Schule schicken. Bei Läusen lassen Sie sich eine Bescheinigung vom Arzt ausstellen, dass Ihr Kind lausfrei ist.

Auch eine vorübergehende Unterbrechung der Teilnahme am Sportunterricht muss der Sportlehrkraft schriftlich mitgeteilt werden.

Elternabende/Elternsprechtage: Eltern und Schule stehen in gemeinsamer Verantwortung für die Erziehung der Kinder.

Für eine erfolgreiche Erziehungsarbeit sind wir auf die tatkräftige Unterstützung aller Beteiligten angewiesen. Auch ein regelmäßiger Dialog ist in dieser Erziehungspartnerschaft wichtig, damit gemeinsame Ziele verfolgt und erreicht werden können.

Wir laden Sie daher ein, sämtliche Gelegenheiten zu nutzen, sich über die Entwicklung Ihres Kindes und die Situation der Klasse zu informieren. Nur so können wir bei Bedarf schnell Hilfemöglichkeiten anbieten.

Vermeiden Sie bitte Tür- und Angelgespräche mit Lehrkräften. Erstens muss der Unterricht pünktlich beginnen und zweitens hat ein gut vorbereitetes, ohne Zeitdruck geführtes Gespräch bessere Aussichten auf Erfolg. Bitte machen Sie über das Sekretariat einen Termin.

Schulalltag:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind pünktlich in der Schule erscheint.
  • Geben Sie Ihrem Kind geeignete Kleidung mit (bei Regen Regensachen, ggf. Gummistiefel, im Winter Winterjacke). Sagen Sie Ihrem Kind auch, dass es diese Kleidung tragen sollen. Wir können die Schüler nicht dazu zwingen, geeignete Kleidung zu tragen. Das muss im Elternhaus abgesprochen werden.
  • Sorgen Sie für ein gesundes Frühstück für die Schule. Bitte verzichten Sie auf Süßigkeiten.
  • Beschaffen Sie rechtzeitig geforderte Materialien und achten bitte darauf, dass der Zustand der Schulmaterialien ordentlich und sauber bleibt. Achten Sie auch auf Vollständigkeit in der Schultasche, damit Ihr Kind gut im Unterricht mitarbeiten kann. Unterstützen Sie Ihr Kind und helfen ihm bei der Selbstständigkeit.
  • Wenn Sie mit einer Lehrkraft Kontakt aufnehmen möchten, nutzen Sie bitte den Schulplaner. Er ist unser offizielles Mitteilungsheft zwischen Elternhaus und Schule. Ihr Kind bekommt ihn jedes Schuljahr in den ersten Tagen in der Schule ausgehändigt und sollte ihn in der Schultasche mitführen. Bitte sehen Sie regelmäßig nach, ob vielleicht eine Mitteilung für Sie drinsteht und zeichnen sie dann ab.
  • Eine positive Einstellung zur Schule prägt auch die Haltung Ihres Kindes positiv. Bitte unterstützen Sie uns in unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit und lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten.

Verkehrssicherheit:

Ab wann und ob Ihr Kind ein Fahrrad für den Schulweg benutzen darf, liegt einzig und allein in Ihrer Verantwortung! Der Fahrradführerschein wird in der vierten Klasse verpflichtend gemacht. Bitte achten Sie unbedingt auf den Fahrradhelm! Ebenso auf die Verkehrssicherheit des Fahrrads. Überprüfen Sie daher regelmäßig das Fahrrad! Durch die Polizei werden die Fahrräder ebenfalls in der Schule kontrolliert.
Bei Fahrraddiebstahl auf dem Schulweg und in der Schule tritt Ihre Hausratversicherung ein. Sollten Sie keine entsprechende Hausratversicherung abgeschlossen haben, so kann die städtische Versicherung eingeschaltet werden (Anträge über das Sekretariat). Vorgeschriebene Mindestentfernung ist jedoch hierfür zwei Kilometer zwischen Wohnung und Schule. Den Schulweg sollten Sie mit Ihrem Kind bereits vor der Einschulung einüben und es auch später immer wieder auf Gefahrenpunkte aufmerksam machen. In der Schule unterstützen wir Sie im Rahmen der Verkehrserziehung. Falls Sie Ihr Kind mit dem Pkw zur Schule fahren oder abholen, verhalten Sie sich bitte vorbildlich, insbesondere was die angemessene reduzierte Geschwindigkeit betrifft.

Unfälle:

Die Kinder sind auf dem direkten Schulweg und während der Schulzeit versichert. Bei Unfällen tritt eine städtische Versicherung für die Arztkosten ein. Vereinbaren Sie hierfür einen Termin mit Frau Meyer im Sekretariat, da die Anträge direkt von der Schule an die Stadt weitergeleitet werden. Denken Sie auch daran, uns alle Änderungen von z.B. neuen Nummern (Handy und Festnetz) unverzüglich mitzuteilen, damit wir Sie im Ernstfall auch schnell erreichen können.

 

Dieser Artikel wurde bereits 268 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
12156 Besucher